31. März Jubelkonfirmation in Edingen

Da Ostern dieses Jahr sehr spät im Kalender istwar die Jubelkonfirmation auch spät dran.Da wir mit unseren Konzertvorbereitungen schon recht weit  fortgeschritten sind konnten wir Stücke daraus zu Eingang (Dvorak: Gloria in escelsis—ein fulminates und sehr festliches Stück) und zum Ausgang das Vorspiel zu  „Ich möcht, dass einer mit mir geht“  von Christoph Georgii,nicht ganz einfach dafür aber umso schöner.  Unser Spielen kam gut an und auch unser Chorleiter war voll des Lobes für uns. Einziger Wehrmutstopfen war, dass Dirk Apfel uns ein Vorspiel „geklaut“ hat , was bes. der Schreiberin der Chronik sehr leid tat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.